Freiheit beim Autofahren
Kommentare 0

Als ich noch jung und wild war (Musik & du)

Geben wir es zu: Ich bin dreißig. Meine jungen, wilden Zeiten liegen lange hinter mir.
Nun fragt Maribel Skywalker in der diesmonatlichen Ausgabe von „Musik & du“ aber nach unserem Song aus der jungen, wilden, freien Teenagerzeit … Also, das ist doch ganz klar!

Manche Menschen beklagen die Enge der Stadt.
Ich beklagte achtzehn Jahre meines Lebens die Enge des Landlebens. Links die Straße runter hieß wirklich: runter. Und vor allem, nach dem runter wieder hoch. Jahr um Jahr, Tag um Tag erklomm ich jeden Mittag nach der Schule einen Berg. Denn soweit in die Siedlung fuhr kein Bus.
Rechts die Straße hoch hieß nur noch: Wald, Wald, Wald.
Freunde im Nachbardorf besuchen? Hieß den nächsten Berg rauf und wieder runter. Keine Busverbindung. Man konnte mit dem gedrosselten 25-km/h-Roller der Dorfjugend fahren. Meistens war man aber doch auf Taxi Mama angewiesen.
Zur Schule? Über drei Berge.
In die nächste Stadt? Vier Berge.
Bis in die nächste richtige Stadt? Die Unendlichkeit.
Die Stadt ist nicht eng. Das Land ist es.
Freiheit beim AutofahrenAber das Leben wird ein klein bisschen wilder und freier, wenn man achtzehn wird. Denn achtzehn sein auf dem Land bedeutet vor allem eine Freiheit: Führerschein. Einen kleinen Gebrauchtwagen zulegen und wenn er noch so klapprig ist. Mixtape einschieben (ja, mein Auto hatte tatsächlich noch ein Radio mit Tape Deck!), Musik aufdrehen und mit offenem Fenster durch die Wälder brausen.
Und dann kam das Abitur.
Und mit dem Abitur ein Sommer voller Zeit.
Mit der Zeit eine Reise raus in die Welt.
Mit der besten Freundin eine Tour von Südwestfalen aus in den Süden, über Stuttgart, bis in die Alpen und schließlich, wie der Zufall so will, in meine heutige Wahlheimat München.
Mix-CD rein (es wurde also besser!), Fenster auf, rauf auf die Autobahn und ganz laut mitsingen.
Am allerliebsten zu diesem Lied:

Foto: Pixabay

Larissa//No Robots Magazine

Larissa ist die Chefin des No Robots Magazines. Sie ist 32 Jahre alt und lebt mit Mann und Kind in München.

Letzte Artikel von Larissa//No Robots Magazine (Alle anzeigen)

Schreibe eine Antwort