Amal Clooney ist schwanger
Kommentare 0

Amals Bauch

Wie sähe dein perfektes Leben aus? Hier an dieser Stelle, werte Leserin, fordere ich dich nun dazu auf, alle Hemmungen von Realitätssinn und Bescheidenheit fallen zu lassen. Also, wie sähe es aus? Lass mich raten: Du wärst irre erfolgreich und würdest einen Haufen Kohle verdienen. Du wärst wunderschön. Und du hättest dir einen gut aussehenden, ach, sagen wir doch gleich weltberühmten Mann geangelt – hier bitte heimliche Starliebe XY einsetzen – wie, sagen wir einfach mal George Clooney.

Ja, okay, das ist schon ein bisschen cheesy. Aber, das ist schon irre – oder? –, dass es eine solche Frau wirklich gibt. Und dann auch noch nicht irgend ein sexy Schauspieler, sondern, Mensch, der Clooney! Der wollte doch nie mehr heiraten! Hatte immer nur so kurze Beziehung nach Schema F. Böse Zungen behaupten ja gerne, dass seine Beziehungen reines Kalkül sind – Erfolgsbooster für sie und … ja, was eigentlich für ihn? Vielleicht Tarnung? Es wird ihm ja auch immer wieder unterstellt, doch eigentlich schwul zu sein. Und George weigert sich auch noch, das zu dementieren!

Der George also, der alte Schwerenöter! Amal, das ist echt eine Leistung!

Aber, ach, ich beneide dich ja gar nicht. Den Mann? Kannst du behalten. Meiner ist zwar weder reich noch weltberühmt, aber er reicht mir vollkommen. Ja, natürlich, es wäre schon geil, noch ein bisschen, klüger, erfolgreicher und schöner zu sein. Aber, ach komm, so ein Jura-Abschluss in Oxford und an der NYU ist bestimmt viel Arbeit. Kannste behalten. Denn, weißt du was, Amal, ich hab was, das du nicht hast! Ich habe ein Kind und du nicht. Bämm!

Denn eins ist ja wohl klar, oder? Die Krönung jeder Liebe, das Sahnehäubchen des perfekten Lebens ist natürlich Nachwuchs (in der korrekten Quantität). Denn wie wir ja alle wissen, ist es eine allgemein anerkannte Wahrheit, dass eine schöne Frau, die eine gute Bildung besitzt, einem Kind bedarf.

Amal Clooney ist schwanger

So oder so ähnlich muss dein Bauch aussehen, Amal!
Foto: Unsplash

Ach, Amal, gell, da hast du immer so schöne Kleider an, wenn du Reden vor der UN hältst  oder an der Seite deines Mannes die Bundeskanzlerin besuchen darfst, aber das interessiert uns doch gar nicht. Du musstest auch gar nicht so viel Geld ausgeben, um so toll auszusehen, wenn du vor Gericht für Nadia Murads Rechte kämpfst. Alles, was uns interessiert, ist dein Bauch, Amal. Als, schöne, kluge Ehefrau hast du Verpflichtung an die Gesellschaft, ja, auch, aber vor allem an die Frauenwelt: Du musst Babys in die Welt setzen. Weißt du, so süße kleine Dinger. Ach, bei diesen Genen müssen sie einfach herzallerliebst werden! Die Welt wartet, komm, mach George zum Sugar Daddy! Macht ja auch nichts, dass ihm keine großen Vaterqualitäten nachgesagt werden. Hauptsache, du siehst mit After Baby Body gleich wieder exzellent aus.
Aber, Amal, mach dir keine Sorgen: Jetzt hat’s ja geklappt! Mensch, Zwillinge auch noch! Weniger hätten wir von dir auch gar nicht erwartet. Aber vergiss bloß nicht, der Welt auch ausreichend Gelegenheit zu geben, deinen Bauch zu bewundern. Und falls du Mädchen bekommst und sie nicht nur schön, sondern auch klug werden … ja, das würde für die Zukunft noch ein, zwei Schlagzeilen mehr rausholen. Also streng dich bitte an! Die Welt hat noch große Erwartungen an dich!

Larissa//No Robots Magazine

Larissa ist die Chefin des No Robots Magazines. Sie ist 31 Jahre alt und lebt mit Mann und Kind in München.

Letzte Artikel von Larissa//No Robots Magazine (Alle anzeigen)

Schreibe eine Antwort