Kommentare 0

#feministfrank rettet die Welt

Nach #aufschrei gibt es jetzt einen neuen Versuch, die Frauenwelt zu retten: #feministfrank.

Ich habe gehört, die Welt ist ein frauenfeindliches Arschloch. Für große Teile des Planeten ist das wohl auch leider wahr. Reinem Zufall sei Dank hält sich der Arschloch-Faktor in meiner kleinen Welt aber zwischen Männern und Frauen halbwegs die Waage*.
Dennoch haben Frauen meiner Welt sich vorgenommen, Männer zu besseren Menschen erziehen zu wollen. Vor einigen Monaten ist der Tag #aufschrei mehr oder weniger gut angekommen, jetzt versuchen sie es mit Humor: #feministfrank wurde geboren.
Aber wer ist dieser Frank? Frank ist irgendein Typ auf einem Shutterstock-Foto und gleichzeitig der Traum jeder Frau. Denn er sieht (angeblich) fantastisch aus und stellt mit coolen Meme-Sprüchen klar, dass ein echter Mann eine Frau respektiert.
Ob Frank wirklich so attraktiv ist und ob seine Sprüche wahnsinnig witzig sind, darüber kann man streiten. Dennoch hat recht: Jeder Mann (und auch jede Frau) sollte seine Mitmenschen mit Respekt behandeln.
Seien wir aber mal ehrlich: Kein waschechter Super-Macho-Arsch lässt sich von einem Schnösel wie #feministfrank beeindrucken. Wir müssen aber auch sagen: Die meisten Männer, denen ich so begegne, sind ganz in Ordnung. Also sagen wir an dieser Stelle doch einfach mal DANKE! Loben wir doch mal all die netten Männer, denn sie sind auf dem richtigen Weg. Loben wir sie, anstatt sie total zu verunsichern, indem wir ihnen ständig sagen, dass alle Männer widerliche Bestien sind. Denn gewünschte Merkmale fördert man in der Regel besser mit Zuckerbrot als mit Peitsche. Nehmen wir echte Männer zum Vorbild. Und gemeinsam kommen wir dann vielleicht auch der Welt der perfekten Gleichberechtigung ein Stückchen näher.

*Damit möchte ich auf keinen Fall die Opfer sexueller Gewalt herunterspielen. Gewalt in jeglicher Form ist schrecklich – völlig unabhängig vom Geschlecht.

Larissa//No Robots Magazine

Larissa ist die Chefin des No Robots Magazines. Sie ist 32 Jahre alt und lebt mit Mann und Kind in München.

Letzte Artikel von Larissa//No Robots Magazine (Alle anzeigen)

Schreibe eine Antwort