Mann im Bildrauschen
Kommentare 11

Gegen den Strom der Mainstream-Filme

Heute Abend gibt es hier von mir ein kurzes Spaß-Intermezzo. Die Singende Lehrerin hat gefragt: Welche zehn Filme liebt ihr, obwohl sie nicht so bekannt sind (oder vielleicht auch nicht so beliebt?). Ich kenne ja doch eine ziemlich große Menge an Filmen und gehe auch nicht unbedingt für die großen Blockbuster ins Kino. Obwohl „unbekannt“ ja sehr relativ ist, vielleicht sind meine Favoriten in euren Augen ja absolute Klassiker und überhaupt keine seltenen Perlen? Oder vielleicht findet ihr meine Lieblinge auch furchtbar? Hier ist jedenfalls ganz fix meine kleine Top 10.

Mann im Bildrauschen

Foto: Pexels.com

10. Persona

Worum geht’s? Eine Schauspielerin redet nicht mehr und eine Krankenschwester fährt mit ihr in ein einsames Haus, damit sie sich erholen kann.

Was ist so geil daran? Ein schwedischer Klassiker von Ingmar Bergmann und ein Fuck up für den Kopf.

 

9. Fish Tank

Worum geht’s? Ein Mädchen aus der Unterschicht tanzt Hiphop und hofft auf ein besseres Leben.

Was ist so geil daran? Ehrlich, gnadenlos und sehr viel mehr Leben als die üblichen „Ich tanz für meinen großen Traum“-Filme. Und noch dazu ein Michael Fassbender, der gleichzeitig unfassbar heiß und absolut widerwärtig ist.

8. My Blueberry Nights

Worum geht’s? Ein Mädchen fährt durch Amerika, und ein Café-Besitzer vermisst sie.

Was ist so geil daran? Eine super süße Norah Jones in der Hauptrolle, eine ziemlich heiße Rachel Weisz und Jude Law. Und Cat Powers „The Greatest“.

7. Vergiss mein nicht (Eternal Sunshine Of The Spotless Mind)

Worum geht’s? Eine zerbrochene Beziehung, gelöschte Erinnerungen und der Kampf gegen das Vergessen.

Was ist so geil daran? Liebe in Mitten von ordentlichen Mind-Fuck-up. Dazu großartige Darsteller: Jim Carrey, Kate Winslet, Kristen Dunst, Mark Ruffalo, zum Beispiel.

6. Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt (Scott Pilgrim vs. The World)

Worum geht’s? Scott hat sich unsterblich verliebt. Dummerweise erwarten ihn sieben Evil Exes.

Was ist so geil daran? Eine Liebesgeschichte wie ein Retro Video-Spiel. Geil.

5. Memento

Worum geht’s? Ein Mann ohne Kurzzeitgedächtnis auf der Jagd nach Vergeltung.

Was ist so geil daran? Mind-Fuck-up, schon wieder. Christopher Nolan lange vor Batman (den ich ehrlich gesagt nicht so richtig gut fand).

4. Alles ist erleuchtet (Everything is Illuminated)

Worum geht’s? Ein junger Amerikaner sucht in der Ukraine die Frau, die einst seinen Opa rettete.

Was ist so geil daran? Die Romanvorlage von Jonathan Safran Foer, Gogol-Bordello-Sänger Eugene Hütz als Alex (beste Romanfigur ever!) und der geile Soundtrack.

3. Lars und die Frauen (Lars and the Real Girl)

Worum geht’s? Ein Einzelgänger findet eine ungewöhnliche Freundin.

Was ist so geil daran? Ein soziophober Ryan Gosling mit Moustache – so so so süß!

2. Across The Universe

Worum geht’s? Ein paar junge Menschen in den Wirren der 60s – love, drugs and war. Und Musik.

Was ist so geil daran? Eine süße Liebesgeschichte und ein paar Tränen – und dazu Musik von den Beatles.

1. Hot Fuzz

Worum geht’s? Ein Polizist wundert sich um die unfassbar hohe Unfallrate im schönsten Örtchen Englands.

Was ist so geil daran? Geilster. Film. Ever. (Simon Pegg! Edgar Wright! Nick Frost! (Und weniger Gedärme als in Shaun of the Dead.))

Larissa//No Robots Magazine

Larissa ist die Chefin des No Robots Magazines. Sie ist 32 Jahre alt und lebt mit Mann und Kind in München.

Letzte Artikel von Larissa//No Robots Magazine (Alle anzeigen)

11 Kommentare

  1. Also vom Titel her kenne ich alle Filme, gesehen habe ich 3 oder 4… bei Hot Fuzz bin ich mir grade nicht mehr so sicher. Ich glaube nicht, da ich aber Edgar Wright und Simon Pegg super finde, muss ich den (nochmal) schauen.

    My blueberry Nights: mochte ich nicht so sehr, das liegt aber vor allem an Wong Kar Wais Stil, dem kann ich nicht so viel abgewinnen. Norah Jones und Jude Law sind Zucker <3
    Memento war toll, den könnte ich eigentlich noch mal schauen, und auch Lars und die Frauen hab ich arg in mein Herz geschlossen.
    Schöne Auswahl 🙂 Die Filme, die ich noch nicht kenne, stehen alle auf meiner Watchlist, allen voran "Eternal Sunshine.."

  2. Das ist eine wirklich tolle Liste, Persona, Memento… super!

    Von Hot Fuzz habe ich bislang noch gar nichts gehört, aber der steht jetzt ganz oben auf meiner Liste. Der Trailer ist ja schon der Brüller 🙂

    • „Memento“ habe ich mit 15 das erste Mal gesehen und fand ihn doof, weil ich nichts kapiert habe. Schließlich habe ich am Ende sogar eine Magisterprüfung über ihn gemacht! 😀 (Und irgendwie meine ich mich zu erinnern, dass „Eternal Sunshine“ der zweite Film daneben war. Und jetzt bin ich etwas erschrocken, dass ich das nicht mehr weiß.)

  3. OK, 4 von 10 finde ich eine ganz gute Quote für mich. Eternal sunshine ist aber auch ein grandioser film. Memento würde ich eher zu den Klassikern zählen. Aber ich alter Kate-Winslet-Fan wählte mir einst selbst einen Urlaubsort nach einem ihrer Filme. 🙂

  4. SUPER Liste! Die drei, die ich nicht gesehen habe, habe ich mir gleich mal vorgemerkt als sehenswert („Persona“, „Fish Tank“ (must-see!!!!), „Across the Universe“ (wollte ich immer schon sehen, und bisher irgendwie nicht auf die reihe gekriegt)).

    Bei „Everything is Illuminated“ mag ich das Buch lieber – aber du hast recht, Alex ist eine der besten Romanfiguren ever – ich finde die Idee auch so großartig, ihn in nicht ganz richtigem Englisch schreiben zu lassen. Klasse Buch!

    „Eternal Sunshine…“ hatte ich auch in der engeren Auswahl, dachte dann aber, dass hier in der Filmblogosphäre der Film eh sehr bekannt und beliebt sein dürfte (dasselbe gilt für „Hot Fuzz“), aber du hast recht – beim Mainstream-Publikum sind beide Filme wahrscheinlich weniger bekannt.

    Besonders freue ich mich auch über „Lars and the Real Girl“, den ich auch nur kenne, weil eine Freundin großer Ryan Gosling-Fan ist und deshalb fast alle Filme mit ihm auf DVD hat.

    „Scott Pilgrim…“ Haben wir damals in der Sneak Preview gesehen – wir waren überrascht, wie viel Spaß der gemacht hat!

    Vielen Dank fürs Mitmachen! 🙂

    • Ja, das ist auch schwierig. Bei allen Listen, die ich gesehen habe, dacht eich bei mindestens einem Film: „Hä? Der ist doch nicht unbekannt?“ Aber als Cineast hat man da ja eh ein ganz anderes Bild drauf als der Mainstream-Gucker.
      „Scott Pilgrim“ habe ich damals in der Presse-Vorführung geguckt – und das auch nur, weil alle anderen Kollegen keine Lust hatten, weil Wiesn war. Ich wiederum hatte keine Lust auf Wiesn und bin lieber ins Kino gegangen. Hat sich gelohnt!

  5. Schöne Liste. Stimme dir bei Blueberry Nights, Scott Pilgrim, Memento absolut zu. Hot Fuzz ist großartig, allerdings fand ich Shaun tatsächlich noch ein bisschen lustiger. Den Rest kenne ich (noch) nicht.
    Welchen unbekannten Film ich ziemlich super fand war ‚The Fountain‘ mit Hugh Jackman. Ich gebe zu: sicher nicht jedermanns Sache, aber ich möchte ihn sehr (und HJ ist einfach echt immer sehr Hot ;-)).

Schreibe eine Antwort