Kommentare 2

Goodbye, Westend

Vor etwas mehr als drei Jahren entdeckte ich das schönste Viertel Münchens: das Westend. In wenigen Tagen kommt der Umzugswagen und bringt uns wieder fort. Zeit, Tschüss zu sagen.

Liebes Westend,
vor drei Jahren habe ich dich entdeckt und mich sofort in dich verliebt. So schön war es, drei Jahre in deinen Straßen zu leben, doch jetzt müssen wir gehen. Ich liebe deine Atmosphäre zwischen alten Arbeiter-Eckkneipen, türkischen Gemüseläden und jungen Akademikern wie uns. Doch mit letzteren stiegen die Preise, kamen die Luxussanierungen, und jetzt können wir uns dich nicht mehr bezahlen. Wir werden dich vermisen!

Tschüss, Marais. Du warst das Erste, das ich hier gesehen habe, das Erste, das ich mochte. Und doch stehst du für den Wandel des Viertels.

Marais Geschmacksachen, Goodbye, Westend

Tschüss, Augustiner-Brauerei mit deinem unverkennbaren Malz-Geruch, der so oft im Viertel liegt.

Augustiner, Goodbye, Westend

Tschüss, Lieblingskneipe um die Ecke.

Ca Va, Goodbye, Westend

Tschüss, liebstes Café der Stadt.

Lohner und Grobitsch, Goodbye, Westend

Tschüss, seltsame Escher-Treppe.

Escher, Treppe, München, Goodbye, Westend

Tschüss, Schnecke und Lieblingsgrün.

Schnecke, Bavariapark, München Goodbye, Westend

Tschüss, schönster Biergarten der Stadt.

Bavariabiergarten, München Goodbye, Westend

Tschüss, Deutsches Verkehrsmuseum, du bist cool, auch wenn ich das nie gedacht hätte.

Deutsches Verkehrsmuseum, alter Messeplatz, Goodbye, Westend

Tschüss, Theresienwiese, tschüss, Oktoberfest-Wahnsinn.

Bavaria, Theresienwiese, München Goodbye, Westend

Paulskirche, Theresienwiese, München Goodbye, Westend

Tschüss, bester Kuchen der Stadt.

Cafe Kubitschek, München Goodbye, Westend

Tschüss, Kilombo, du solltest mal unsere Stammkneipe werden, stattdessen hast du mir oft den Schlaf geraubt.

Kilombo, München Goodbye, Westend

„... im Sommer des Jahres 1933 hineingeboren . . . zwischen Westend und Schwanthalerhöh‘, dort wo die Kazmair- der Ligsalzstraße begegnet …“, tschüss, Monaco-Franze-Platz.

Kaizmairstraße, Ligsalzstraße, München, Monaco Franze Goodbye, Westend

Mach’s gut, liebes Westend!
Deine Larissa

Larissa//No Robots Magazine

Larissa ist die Chefin des No Robots Magazines. Sie ist 31 Jahre alt und lebt mit Mann und Kind in München.

Letzte Artikel von Larissa//No Robots Magazine (Alle anzeigen)

2 Kommentare

Schreibe eine Antwort