Kommentare 0

Kleiner Musiktipp am Rande

Guckt ihr manchmal einen Film und denkt plötzlich: „Boah, was is‘ denn das für’n Lied?“

Wie oft denke ich das? Häufig. Wie oft schlage ich nach, was das denn nun war? Gelegentlich. Wie oft kaufe ich die Musik dann auch? Eigentlich nie.
Letzten Mittwoch haben wir im Open-Air-Kino Das finstere Tal gesehen (sehr empfehlenswert, aber der FSK 12 ist ein Witz – nichts für sanfte Gemüter) und dann war da dieser Song. „Hm“, dachte ich, „kenne ich das irgendwoher? Ist das gut?“
Am nächsten Tag nachgeschaut und rausgefunden: Es sind die Steaming Satellites aus Österreich. Und die scheinen ziemlich gut zu sein. Und … die waren mit Portugal. the man auf Tour! Und auf der Hitliste von den allerbesten Bands der Welt und aller Zeiten stehen Portugal. the man bei mir ziemlich weit oben.
Sogleich ging ich gestern los zum CD-Kauf und … wow! Die Steaming Satellites spielen ähnlich wie Portugal. the man eine sehr eigenwillige Version von Indie-Rock – irgendwo zwischen Indietronic und Garage, möchte ich mal behaupten. Mit einem ziemlich theatralischen, leicht rauchigen, irgendwie quakigen, aber unglaublich coolen Gesang. Eigentlich mag ich elektrische Musik gar nicht, aber hier stimmt einfach die Mischung. Wow! Ich möchte euch also ihr neuestes Werk „Slipstream“* wärmstens ans Herz legen.

Genau genommen kommt mir dieser Song auch gewaltig bekannt vor. Hat LastFM mir das gespielt? War das mal auf einem Mix-Tape? Oder … halt … ich war auf allen Deutschlandtouren von Portugal. the man der letzten vier Jahre – möglicherweise habe ich sie sogar schon live gesehen?

*Affiliate-Link

Larissa//No Robots Magazine

Larissa ist die Chefin des No Robots Magazines. Sie ist 31 Jahre alt und lebt mit Mann und Kind in München.

Letzte Artikel von Larissa//No Robots Magazine (Alle anzeigen)

Schreibe eine Antwort