Kommentare 2

Kluge Worte des Tages

Kein Kommentar. Nur kluge Worte.

Ich habe in meinem Leben mehr Zeit in Spanien als in der Türkei verbracht – bin ich dann ein deutsch-türkischer Spanier oder ein spanischer Deutsch-Türke? Warum denken wir immer so in Grenzen? Ich will als Fußballer gemessen werden – und Fußball ist international, das hat nichts mit den Wurzeln der Familie zu tun.

von: Mesut Özil, Quelle: Wikipedia

Larissa//No Robots Magazine

Larissa ist die Chefin des No Robots Magazines. Sie ist 32 Jahre alt und lebt mit Mann und Kind in München.

Letzte Artikel von Larissa//No Robots Magazine (Alle anzeigen)

2 Kommentare

  1. Ja, das in Grenzen denken ist sehr verbreitet. Ich erwische mich so oft dabei zu denken, „stimmt, so geht es auch“. Schwups ist die Grenze überschritten. Aber oft braucht man erst einen Anstoß.
    Manchmal reicht es schon im Bett anders herum zu schlafen. Das Gesicht ans Fußende. Oder mal einen Tag lang den Stift in die andere Hand zu nehmen. etc. Schon durchbricht man Grenzen und lernt neue Wege zu gehen .

    Liebste Grüße

    PS: Ich bin sehr dafür, dass du dein Instagram wieder aus dem Winterschlaf holst. 🙂

    • Larissa

      Ich habe neulich gelesen, dass man jeden Tag irgendwas ein bisschen anders machen soll, damit man das Leben wieder richtig „fühlen“ kann und nicht einfach so in Routine dahintrottet. Viel schwerer als man denkt!

      PS: Schon geschehen 🙂

Schreibe eine Antwort