Samstagskaffee 20.12.2014
Kommentare 7

Samstagskaffee

Weihnachten nähert sich mit großen Schritten. Zeit für die letzten Vorbereitungen.

Genau genommen sind das auch  meine einzigen Vorbereitungen. Wie ich an der ein oder anderen Stelle schon erwähnt habe, halte ich nicht viel von Geschenken unter Erwachsenen. Wenn ich etwas haben will, dann kaufe ich es mir. Und wenn es mir zu teuer ist (was meistens der Fall ist), dann möchte ich auch nicht, dass jemand anderes zu viel Geld dafür ausgibt. Und wann bekommt man schon mal etwas, das man wirklich gebrauchen kann? Und genauso möchte ich nicht ein Vermögen ausgeben, nur aus dem Zwang heraus, damit meine Geschenke bei anderen im Schrank verstauben.
Deswegen: Contra Geschenke für Erwachsene. Gerade an Weihnachten.

Samstagskaffee Weihnachtskarten

Der Samstagskaffee ist eine Aktion von Ninjassieben.

Larissa//No Robots Magazine

Larissa ist die Chefin des No Robots Magazines. Sie ist 31 Jahre alt und lebt mit Mann und Kind in München.

Letzte Artikel von Larissa//No Robots Magazine (Alle anzeigen)

7 Kommentare

  1. Das finde ich ein super Motto! Bei der Schwiegerfamilie haben wir das schon durchgesetzt, nur bei meinen Eltern klappt es nicht so ganz, meine Mutter hat doch immer Geschenke in petto, so dass wir auch was für die haben!

    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag und schicke Dir liebe Grüße, Kathrin*

  2. Also ich versteh das ein Stück weit mit dem Nix geschenkt wollen, was man nicht brauchen kann und ich halt auch echt nix davon Unsummen auszugeben. Aber ich find’s voll schön, mir was auszudenken, worüber sich jemand – wenn auch nur kurz – freuen könnte. Wenn ich irgendwas haben will, was ich nicht sofort brauche, dann schreib ich’s auf einen Wunschzettel, weil ich dann immer wenn ich damit umgehe, an die Person denken kann, die’s mir geschenkt hat. Das macht mich dann froh. Ach und Selbstgemachtes find ich sehr super. Das geht dann auch deutlich weg von der unsäglichen Kommerzialisierung, die so stattfindet.
    Ich find das grad an Weihnachten total toll, dass man sich mit dem gegenseitigen Schenken sagt; Schön, dass es dich in meinem Leben gibt, ich hab an dich gedacht, ich hoff du freust dich drüber.
    Was is denn dann für Dich so die Weihnachtsbotschaft?

Schreibe eine Antwort