Kommentare 7

Samstagskaffee

Hallo Samstagskaffee*-Runde! Wer von euch hat auch ein schönes langes Wochenende?

samstagskaffee

Wir hatten die letzten Tage Familienbesuch. Das bedeutet, man kann endlich mal all die Touri-Sachen machen, für die man alleine einfach zu faul ist. Endlich waren wir mal in der Schrannenhalle (jetzt weiß ich auch endlich, wo diese Milka-Welt ist) oder in der Heilig Geist Kirche, wo gerade heimische Bäume ausgestellt werden – ich habe noch nie erlebt, dass eine Kirche so gut riecht! Wir waren im Westpark und haben Schildkröten gestreichelt und haben Sightseeing im Residenz-Museum gemacht.

Museum München Samstagskaffee

Und wie sich das als gute Gastgeber gehört, haben wir auch ausreichend gegessen: Petit Fours von Dallmayr, die weltleckersten Pommes aus der Pommes Boutique und Rhababer-Kuchen im Marais. Yammm!

gut essen München Samstagskaffee

Wer jetzt noch ein passendes Touristen-Programm für München sucht: Einfach uns fragen!

*Der Samstagskaffee ist eine Aktion von Ninjassieben.

Larissa//No Robots Magazine

Larissa ist die Chefin des No Robots Magazines. Sie ist 32 Jahre alt und lebt mit Mann und Kind in München.

Letzte Artikel von Larissa//No Robots Magazine (Alle anzeigen)

7 Kommentare

  1. Roxy

    Was auch immer ganz gut ist (sowohl mit also auch ohne Besuch): Ne thematische Stadtführung! War schon zwei mal mit dem Stadtvogel unterwegs zum Thema „Sagen und Mythen“. Macht wirklich Spaß und man kann dem nächsten Besuch noch mehr erzählen 😉

    • Oh ja! Ich habe mal die ganz einfache Nachtwächterführung gemacht. Das war toll! Und jetzt weiß ich wenigestens irgendwas über diese Stadt. 😉 In den letzten Tagen war das Wetter aber eher nicht so nach Stadtführung. Aber der nächste Besuch kommt ja vielleicht irgendwann. 🙂

  2. Das Kaffee Marais war vorher ein eingestaubter Laden für Damenspitzennachthemden und Kurzwaren. Die Besitzer müssen mit ihm alt geworden sein, er war lange aus der Zeit herausgefallen.

    Wir haben den Umbau beobachtet. Eine hochschwangere Frau hat den Schreinern Anweisungen gegeben und ihre eigenen Ideen umgesetzt, vieles hat sie dort so belassen und einen Trödel für teuren, aber schön nostalgischen Krempel eingerichtet. Mit Café. Ich war damals sehr beeindruckt und sie war für mich das Symbol, dass eine Schwangerschaft einen nicht aufhalten muss, kreativ, aktiv und unternehmerisch zu sein. Ich meine, hallo, hochschwanger einen Laden aufmachen? Hut ab.

    Sie hatte damals den Cafénamen noch nicht überall drauf geschrieben und so haben wir ihn in unserer Unkenntnis „Schwangere-Frau-Café“ genannt. Dabei ist es auch geblieben.

    Ich war oft dort.

    Es wurde immer voller und hipper. Ein Münchenchic-ort. Munich goes Berlin.

    Ich wollte meinen Geburtstag dort feiern. Ich bin also rein und wollte einen Tisch reservieren. Mein Idol von damals duzte mich gleich ohne mich zu erkennen und machte ein bedauerndes Froschgesicht: „Sorry, du, das musst du verstehen, aber ich kann keine Reservierungen annehmen, gerade nicht für Sonntag, da ist der Laden so voll, da würde mich eine Reservierung nur behindern. Dass lohnt sich für mich gar nicht, sorry, echt.“

    Bling Bling, dachte ich mir. So ist das mit München manchmal.

    • Ich weiß genau, was du meinst. Ich habe drei Jahre lang nur ein paar Häuser weiter gewohnt und habe mich sofort in den Laden verliebt. Aber das Publikum ist doch… gemischt… Noch schlimmer ist es, seit das Schickeria-Marais-Soir gegenüber aufgemacht hat. Eigentlich gehe ich lieber ins Lohner&Grobitsch, aber für Besuch ist das Marais schöner. 🙂

  3. Ist doch oft so, im Urlaub irgendwo schaut man sich alles an und zu Hause … bin immer wieder mal in München, vielleicht hole ich mir das nächste Mal vorher Tipps bei Dir!
    Schönes Wochenende und lg,
    Kebo

  4. Langes Wochenende gibt’s glaube ich grade nur in Bayern, Rest-Deutschland schuftet am 15.08. 😉 (wobei ich mich nicht beklagen kann, alldieweil bei mir im August die Arbeit auch noch nicht wieder auf Hochtouren läuft…). Ist schon lustig, dass man manche Dinge in der eigenen Stadt immer nur mit Besuch von auswärts unternimmt, geht mir aber genauso.
    LG, Mecki

Schreibe eine Antwort