Samstagskaffee 17.01.15
Kommentare 10

Samstagskaffee: Lernen fürs Leben

Wer hätte gedacht, dass ich mit fast dreißig noch mal für ein paar Wochen die Schulbank drücke?

Der ein oder andere mag es vielleicht schon mitbekommen haben: Ich bin gerade dabei, mich beruflich neu zu orientieren. Die letzten Jahre war ich in meinem Beruf nicht besonders glücklich. Ich war zwar als Redakteurin angestellt, habe aber ziemlich viel Lektorat und Übersetzung gemacht, was mir keinen besonders großen Spaß gemacht hat. Zu viel Pillepalle, zu viel Aufarbeiten von dem, was andere gemacht haben, zu wenig Eigenarbeit, zu wenig Handfestes. Mir hat immer etwas gefehlt.
Ab und an ist es Zeit, sich zu überlegen, ob man in die richtige Richtung geht. Und manchmal muss man sich einfach mal umgucken, ob man nicht eine Abzweigung nehmen sollte.
Deswegen drücke ich für die nächsten Wochen wieder die Schulbank und mache eine Fortbildung in Webdesign. Viel kann ich dazu noch nicht sagen, außer: Warum habe ich das nicht gleich nach dem Abitur schon gemacht? Webdesign erscheint mir wie die perfekte Verknüpfung von Mathematik, Technik und Kreativarbeit. Genau das, was ich immer machen wollte.
Drückt  mir die Daumen, dass alles gut läuft!

Samstagskaffee und ein CSS-Buch

Der Samstagskaffee ist eine Aktion von Ninjassieben.

Larissa//No Robots Magazine

Larissa ist die Chefin des No Robots Magazines. Sie ist 31 Jahre alt und lebt mit Mann und Kind in München.

Letzte Artikel von Larissa//No Robots Magazine (Alle anzeigen)

10 Kommentare

  1. Liebe Larissa, ich finde es toll was Du machst! Auch ich bin auf dem Weg zu (vielleicht nicht ganz) neuen Ufern: Ab April werde ich wieder Studentin sein (ich habe ein Diplom in Architektur und mache nun noch einen Master in Innenarchitektur) und ich freue mich sehr! Ich wünsche Dir für Deine Fortbildung ganz viel Erfolg und Muße und, daß alles so wird, wie Du es Dir vorstellst! Liebe Grüße, Kathrin*

  2. Ich lege dieses Jahr im März und nächstes Jahr dann wieder auch Weiterbildungsprüfungen ab. Bei der IHK….irgendwas ist immer. Dein Thema hört sich spannend an und ist irgendwie logisch. Ich wünsche Dir von Herzen den berufliches Erfolg, den du dir wünschst.

  3. Wie schön! Ich beneide Dich fast ein wenig, Neues lernen macht mir noch immer irrsinnig viel Spaß (obwohl ich ja in der Erwachsenenbildung meist auf der anderen Seite stehe) und Webdesign ist super spannend, genau wegen der Kombinationen, die Du genannt hast. Irgendwann in diesem Leben würde ich auch gerne nochmal CSS, HTML usw. beherrschen.
    LG und viel Erfolg,
    Mecki

    • Ich find’s bisher eigentlich ziemlich einfach. Und ich konnte ja auch nicht mehr als die paar HTML-Grundlagen, die ich vor Jahren in der Schule gelernt habe. Es lohnt sich, ab und an mal auf den Texteditor zu stellen und zu gucken, was WordPress da eigentlich macht. Da lernt man schon das ein oder andere. 🙂

Schreibe eine Antwort