Miau Kater Likoli
Kommentare 8

Von Katern und Superhelden // GIVE AWAY

Ein Kater macht gerade seine Runden und verteilt T-Shirts gegen Berichterstattung. Und, ja, was soll ich sagen? Ich bin eben bestechlich. Vor allem, wenn ich dafür das T-Shirt bekomme, für das ich Leah schon so beneidet habe …

Fast hätte ich sie übersehen, die Mail vom Kater Likoli (mit Baby ist man eben doch im Zombie-Modus). Vor ein paar Tagen tapste er herbei, miaute vor der virtuellen Haustür und fragte, ob ich nicht etwas über seinen Online-Shop schreiben wollte. Katzen sind nämlich durchaus auch in der Lage, zu arbeiten – nur damit ihr’s wisst. Zum Dank dürfe ich mir dafür ein Shirt aussuchen. Und, verdammt ja, ich wollte unbedingt dieses Superhelden-Shirt (Iron Man! Wie geil ist das denn??). Also gucken wir doch mal, was uns dieser Kater Likoli zu bieten hat.

Ein Kater, der Shirts verkauft

Man sagt, schwarze Kater bringen Pech. Dieser nicht. Der bringt T-Shirts. Und zwar über seinen Shop likoli.de. Die Auswahl reicht von nerdig, wie mein Favorit, über lustig (wobei lustig natürlich relativ ist) bis schlicht.
Das Gute daran: Es ist für jeden T-Shirt-Print-Geschmack etwas dabei. Noch dazu gibt es kostenlosen Versand und Rückversand. Das Schlechte: Man muss sein Lieblingsshirt erstmal finden. Die Webseite ist nämlich ein wenig unübersichtlich und Shirts sind gerade mal in die Kategorien „Bestseller“ und „Neue T-Shirts“ eingeteilt. Da kann man schnell mal die Lust verlieren und sich bei einem anderen Shirt-Shop umsehen. Denn davon gibt es ja genug.

Der Yeah-Faktor

Was hat der Kater also, das andere nicht haben? Denn Shirts verkaufen sie ja alle. Und andere Shops haben genauso schöne Kleidungsstücke. Ob Likoli nun der beste Stubentiger in Town ist, das weiß ich nicht. Aber er gibt sich auf jeden Fall Mühe, herauszustechen. Der Shop engagiert ganz normale Leute als Models wie Elektrotechniker Adnan Ali oder Studentin Laura. Oder vielleicht auch dich, wenn du in der Nähe von Mannheim lebst. I like.
Und wenn du lieber kreierst als zeigst, dann kannst du auch dein Design an den Kater schicken, und wenn’s ihm gefällt, wird ein T-Shirt draus. Nicht schlecht, Herr Kater.
Und wenn man sein Shirt dann bekommt, dann gibt’s auch gleich noch einen Lolli obendrauf. Und einen T-Shirt-Ausweis. Der ist weniger ein Ausweis als vielmehr ein Kunden-Sammelpunkt. Bei fünfzehn Ausweisen gibt’s ein Shirt umsonst. Das ist nett. Und auf jeden Fall kreativer als ein Sammelpunkte-Bonusheft.
Soooo gerne trage ich lustige Shirts dann allerdings doch nicht, dass ich jemals fünfzehn Karten zusammen bekommen würde. So ist es am Ende doch wieder etwas, das irgendwo rumfliegt oder unnötiges Plastik für den Müll. Schade um die schöne Idee.

No Robots Magazine im Superhelden-Shirt von Kater Likoli

Super… Shirt!

Ja, und wie ist es jetzt?

Jetzt aber mal Tacheles! Es geht hier schließlich um Ware und Dienstleistung.
Wählt man im Shop die Größe aus (soweit ich das sehe, gibt es jedes Shirt im Guys- und Girls-Schnitt), bekommt man auch gleich noch eine genauere Größenangabe in Zentimeter angezeigt. Das ist natürlich sehr praktisch. (Mein Shirt spannt trotzdem etwas, aber so ist das nun mal, wenn man stillt …)
Kaum habe ich dem Kater meinen Wunsch mitgeteilt, lag das Shirt kurze Zeit später auch schon im Briefkasten. Das ging wirklich ruckizucki. Daumen hoch. Dazu gibt es, wie gesagt, einen Lolli und einen T-Shirt-Ausweis. Das Shirt ist doppelt verpackt, einmal in Plastik und dann noch einmal in einer Pappschachtel. Hier stößt der Kater bei meinem Öko-Herz ein wenig auf Missfallen. Die Plastik-Versandtasche müsste nicht unbedingt sein, finde ich. Aber, was soll man sagen – bei anderen Versandhäusern bekommt man auch immer einen riesigen Berg Plastik mitgeschickt.
Und jetzt kommen wir doch endlich mal zum Shirt …
Sieht klasse aus! Ich freu mich! Die Qualität ist gut, und ich bin rundum glücklich!

Give Away

Und wo kämen wir denn da hin, wenn ich mich bestechen ließe und dabei nichts für euch rausspringen würde? No Robots Magazine und der Kater Likoli verlosen ein T-Shirt nach Wahl.
Sagt mir einfach: Womit kann man euch bestechen? Postet dazu den Link eures Lieblings-Likoli-T-Shirt. Einsendeschluss ist der 9. August 2015.

Teilnehmen darf jeder ab 18 Jahren. Der Gewinner wird zufällig ausgelost und per E-Mail benachrichtigt. Die Adresse des Gewinners wird zum Gewinnversand an likoli.de weitergegeben.

Kooperation

 

Larissa//No Robots Magazine

Larissa ist die Chefin des No Robots Magazines. Sie ist 31 Jahre alt und lebt mit Mann und Kind in München.

Letzte Artikel von Larissa//No Robots Magazine (Alle anzeigen)

8 Kommentare

  1. Da ich ja auch schon ein T-Shirt vom Kater erhalten habe, halte ich mich aus deinem Wettbewerb raus.

    Ich wollte dir nur kurz schreiben, dass ich finde, dass du eine sehr gute Wahl getroffen hast und dir das T-Shirt steht.

Schreibe eine Antwort