Unterhaltung

Ehrliches DIY: Geschenke einpacken ohne Geschenkpapier

Ehrliches DIY Upcraft Geschenkpapier

Man kann Weihnachtsgeschenke gut oder schlecht finden. Fakt ist: Wenn man etwas verschenkt, dann muss man es irgendwie verpacken. Ohne Verpackung ist es einfach kein richtiges Geschenk. Nun sind wir aber im Jahr 2019 sensibel genug um zu erkennen: Berge von Geschenkpapier sind Mist. Um sie zu vermeiden müssen also andere Lösungen her. Als Teenager habe ich gerne alle möglichen Schals und Tücher im Haus zusammen gesucht, um die Geschenke darin einzuwickeln. Ob das schön aussieht war mir ehrlich gesagt damals egal. Leider bin ich immer noch kein Profi darin, aus Geschenken kleine Kunstwerke zu schaffen. Für die Kinder nutze ich dieses Jahr Papierreste vom letzten Jahr (auch wenn sie nicht hunderprozentig gepasst haben – die Einjährige möchte mir verzeihen) und Paketfüllmaterial. Dank ein bisschen Inspiration von Pinterest sieht das sogar recht hübsch aus. Es ist auf jeden Fall ein guter Weg, um unnötiges Material zu recyceln und den Weihnachtskonsum ein bisschen nachhaltiger zu machen. Eine andere Möglichkeit ist es, die Gratiszeitungen zu verwerten, die sich sonst im Hausflur stapeln, bis sie entsorgt werden.

Geschenkpapier DIY

Was man beim DIY-Papierrecycling beachten sollte:

So geht es nicht:

  • Wenn du kein Einpack-Crack bist, dann sieht deine Verpackung eben trotzdem noch nach Recycling aus. Übe ein bisschen, bevor du das Geschenk für die überkritische Schwägerin oder den peniblen Schwiegervater verpackst.
  • Gratiszeitungen zu verwenden ist zwar nachhaltig, allerdings muss man schon einen besonderen Humor haben, um seine Geschenke in Wurst-Werbung zu packen. Alternative: Die Nachbarn fragen, ob sie ihre gelesenen Tageszeitungen rausrücken.

Dir fehlen noch Ideen, wie du Papier vermeiden kannst? Dann schau dich mal auf Instagram unter #wrap_rebels um. Unter diesem Hashtag hat @dekotopia den Aufruf gestartet, Ideen und Inspiration für ein geschenkpapierloses Weihnachten zu sammeln. Ein paar Beispiele gefällig?

View this post on Instagram

Heute am Tag 9/12 der #12tageweihnachten Challenge von @backen_mit_minis und mir @montagskonfetti suchen wir nach euren „Großartigen Geschenken“ 🎁✨ – Und weil großartige Geschenke nicht unbedingt groß sein müssen habe ich mir diese süßen Geschenkverpackungen aus Papprollen hier ausgedacht, in die auch kleine bedeutungsvolle Genschenke passen.✨🎀 – Darf ich vorstellen Rudi Rotnase 🦌 und Frosty Schneemann☃️, die sich um ein Weihnachtsbäumchen 🎄versammelt haben. Alle drei bieten Platz für eure nicht allzu großen Geschenke. – Perfekt für Gutscheine für die Mamis, Papis, Omis usw.💛 – Wie findet ihr meine Geschenkverpackungsidee❓ Und seid ihr schon fertig mit Geschenke besorgen und basteln❓Oder läuft euch auch schon so langsam die Zeit davon 🙈❓ – #24tageweihnachtsbasteln #a_product_christmas @a_productdesign #12tage12ideen #kreativ_blogger #wrap_rebels @dekotopia #weihnachtsbasteln #weihnachten #weihnachtsideen #diyfürkinder #bastelnmachtglücklich #giftcraft #christmascraftsforkids #bastelnfürkinder #bastelnmitkindern #basteln #kidscraft #diybloggers #kidscrafts101 #craftwithkids #kidscrafts #diycrafts #christmascrafting #craftsforkids #bastelideen #weihnachten2019 #upcyclingkidz #bastelnfürweihnachten #bastelnmachtspass #merrymakingkids

A post shared by Basteln – DIY – Kinder (@montagskonfetti) on

View this post on Instagram

Hier bin ich: die Schachtelsammlerin vom Nordend 😀 Ich verpacke ja unheimlich gerne Geschenke! Seit vielen Jahren immer mit stimmigen Farbkonzept und mit selbstgestalteten Papier. Ich nehme immer richtiges Papier – also Kraftpapier, das es ja nicht nur in braun, sondern auch in weiß und schwarz gibt. Stempel mit passenden Motiven habe ich geschnitzt. Diesmal habe ich Verpackungen von Tee, Gewürz und Fertigbackmischung aufgeklappt (also, an der Leimung gelöst), die Innenseite gestrichen und quasi dann linksrum wieder zusammengeklebt. Oder eben einfach so gelassen und angemalt. Auf Bild 2 seht ihr, was ich mit dem Stempel gemacht habe. Einfach in die feuchte Farbe gedrückt – so entsteht ein dezentes Muster. Na, was sagst du Lisa? @dekotopia #wrap_rebels Und auch für @lettersandbeads und #zerowaste_xmas #giftwrapping #alternativegiftwrap #bastelnwithanedge #schlicht #imadethis #freudeammachen #geschenkverpackung #choosetoreuse #bittekein0815 #lovinglife #lifeisbeautiful #haveaniceday

A post shared by katja|DIY&INTERIOR (@katyeah68) on

View this post on Instagram

Werbung, unbeauftragt – Einen wunderbaren Start in die 3. Adventswoche wünsche ich euch! Ich bin fast durch mit meinen "To Do's" für 2019 und freue mich jetzt schon richtig auf Freitag, denn dann geht es für mich in den "Weihnachtsurlaub". Bis dahin sammle ich unter #wrap_rebels noch fleißig Verpackungsideen ohne Geschenkpapier. Dieses Jahr will ich nämlich keinen extra Müll in Form von Geschenkpapier produzieren. Alternativ kann man beispielsweise Seiten aus Zeitschriften bedrucken und darin die Geschenke verpacken. Auch bei @katimakeit dreht sich unter #kreativmitkati und #gemeinsamkreativ alles um alternative (selbst gemachte) Geschenkverpackung. Also schaut euch auch mal diese Hashtags für Inspiration an und teilt eure Ideen! In meiner Story zeige ich euch, was für Verpackungen so zusammen kamen. . . . #dekotopia #wrap_rebels #geschenkverpackung #lowwaste #geschenk #diy #selbermachen

A post shared by dekotopia (@dekotopia) on

Und wie verpackst du deine Geschenke?

Larissa//No Robots Magazine
Letzte Artikel von Larissa//No Robots Magazine (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.